Mario Wiegel

...Älterwerden dürfen

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Älterwerden dürfen

Mario Wiegel, Diplom Sozialgerontologe

"Dies ist keine private Homepage im üblichen Sinne, vielmehr ist es eine Sammlung von Themen, Projekten, Informationen, Anregungen und Veranstaltungshinweisen rund um das Thema ÄLTERWERDEN, längst nicht mehr nur in Nordhessen."

Mit diesem Satz wurden Sie einige Jahre auf meiner Homepage begrüßt. Nun bin ich aus der Berufstätigkeit ausgeschieden und dabei diese Homepage zu überarbeiten. Da ich die Kontakte und Informationen nicht mehr haben werde um die hier vorgestellten Projekte und Arbeitsfelder zu aktualisieren, betrachten sie diese bitte als Anregung und erfragen neuere Entwicklungen bei den jeweiligen Trägern.

alt alt alt  

Sie können sich hier weiterhin informieren und Anregungen erhalten, von Einzelnen und von Gruppen, aus Forschung/Wissenschaft und aus dem Alltag, von privaten Initiativen genauso wie von Kirchen, Kommunen und Vereinen.

Und wenn Sie selbst über etwas Interessantes aus dem Themengebiet berichten wollen, egal ob es sich um Ideen, Veranstaltungsankündigungen, Berichte über Aktivitäten oder geplante Projekte handelt, so finden Sie hier eine Plattform.

Für Anregungen und / oder Kritik steht Ihnen das Gästebuch zur Verfügung. Ich freue mich über jede Rückmeldung.

 

Neuer Vorstand gewählt

Die Mitgliederversammlung der Freien Altenarbeit Göttingen e.V. hat am 13. April 2015 einen neuen Vorstand gewählt. Professor Berthold Vogel und Mario Wiegel stellen ab sofort zusammen mit Elisabeth Mücke den neuen Vereinsvorstand. Michael Tihl scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus, wird aber weiter im Beirat tätig sein.Prof. Dr. Berthold Vogel ist Professor für Soziologie an der Universität Kassel sowie Direktor des Soziologischen Forschungsinstituts - SOFI- in Göttingen. Um seine Forschung in den Bereichen Demografie, Alterungsprozesse und Veränderung der Generationenbeziehungen in der lokalen Praxis zu verankern, begrüßt er eine Kooperation des SOFI und der FAG. Mario Wiegel war beruflich in der Jugend- und Erwachsenenbildung der evangelischen Kirche tätig und spezialisierte sich mit dem Studium der sozialen Gerontologie. Er war in den letzten Jahren seiner Berufstätigkeit für die Konzeption und Leitung des Seniorenreferats im Kirchkreis Kassel-Stadt zuständig.

Von links nach rechts: Prof. Berthold Vogel, Michael Tihl, Elisabeth Mücke, Mario Wiegel

 

 

Älterwerden

Älterwerden-Demographischer Wandel

Mit einem Klick auf das Bild kommen Sie zu einer animierten Grafik zur Bevölkerungsentwicklung. Sie wurde erstellt vom Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung, dem ich für die Erlaubnis zur Verwendung ausdrücklich danke.

alt

 

Niemand wird alt

"Niemand wird alt, weil er eine Anzahl von Jahren hinter sich gebracht hat. Man wird alt, wenn man seinen Idealen Lebewohl gesagt hat. Mit den Jahren runzelt die Haut, mit dem Verzicht auf Begeisterung aber runzelt die Seele.

Sorgen, Zweifel, Mangel an Selbstvertrauen, Angst und Hoffnungslosigkeit, das sind die langen, langen Jahre, die das Haupt zur Erde ziehen und den aufrechten Geist in den Staub beugen.

Ob siebzig oder siebzehn, im Herzen eines jeden Menschen wohnt die Sehnsucht nach dem Wunderbaren, das ergebene Staunen beim Anblick der ewigen Gedanken und Dinge, das furchtbare Wagnis, die unersättlich kindliche Spannung, was der nächste Tag bringen möge, die ausgelassene Freude und die Lebenslust.

Du bist so jung wie Deine Zuversicht, so alt wie deine Zweifel. so jung wie die Hoffnung, so alt wie deine Verzagtheit.

Solange die Botschaften der Schönheit, Freude, Kühnheit, Größe, Macht von der Erde, den Menschen und dem Unendlichen dein Herz erreichen, so lange bist du jung. Erst wenn die Flügel nach unten hängen und das Innere deines Herzens vom Schnee des Pessimimus und vom Eis des Zynismus bedeckt sind, dann bist du wahrhaftig alt geworden."

Albert Schweitzer

 

Bildergalerie

Meine Weblinks

Kommentare

Wer ist Online

Wir haben 8 Gäste online